PD Dr. med.

Gerasimos Baltsavias

Spezialist für Neuroendovaskuläre Interventionen FMH Neurochirurgie
Gerasimos Baltsavias

Nach abgeschlossenem Medizinstudium 1990 an der Universität Ioannina, Griechenland, schloss er seine neurochirurgische Grundausbildung 1997 am Allgemeinen Krankenhaus von Athen ab und erhielt anschließend seine neuroendovaskuläre Ausbildung in mehreren führenden Zentren der Interventionellen Neuroradiologie - Endovaskulären Neurochirurgie, in Wien, in New York, in Oxford und in Salzburg. Er gründete und leitete von 2001 bis 2008 die Neuroendovasculare Unit am Interbalkan European Medical Center, Thessaloniki, Griechenland.

Während dieser Zeit absolvierte er den angesehenen PL Lasjaunias's Master Course in Neurovascular Diseases (2005-7). Im gleichen Rahmen schloss er seine Dissertation über die endovaskuläre Behandlung von Riesen-Basilaris-Aneurysmen am Service de Neuroradiologie, Hôpital Lariboisière, Paris, Frankreich (2007) unter Prof. E. Houdart ab und erhielt das Diplome InterUniversitaire - International Diploma in Neurovascular Diseases von der Universität Paris XI Sud und der Mahidol University.

Er kam 2009 in die Schweiz und arbeitete zunächst als Oberarzt und dann als Leitender Arzt und Leiter der interventionellen Neuroradiologie der Klinik für Neuroradiologie des Universitätsspitals Zürich, unter Prof. Valavanis bis Ende 2017. Dort schloss er seine Doktorarbeit ab und wurde seine Habilitation zum Thema "Durale arteriovenöse Fisteln" von der Medizinischen Fakultät der Universität Zürich anerkannt und ihm die "venia legendi" verliehen. Seit 2018, ist er tätig in Klinik Hirslanden Zürich.

CV

STUDIUM UND AKADEMISCHE LAUFBAHN

2016

Habilitation, Medizinische Fakultät der Universität Zürich

2011

Doktorarbeit, Medizinische Fakultät der Universität Zürich

2007

Diplome InterUniversitaire - International Diploma in Neurovascular
Diseases von der Universität Paris XI Sud und der Mahidol University.

2000

Fellowship Interventionelle Neuroradiologie, Neurochirurgische Abt.
Christian Doppler Medical Center, Salzburg, Österreich (Prof. B. Richling)

1999

Fellowship Interventionelle Neuroradiologie, Neuroradiologische Abt. Radcliffe
Infirmary, Oxford University, UK (J. V. Byrne, A. J. Molyneux)

1998

Fellowship Interventionelle Neuroradiologie, Abt. Neuroendovaskuläre Chirurgie,
Beth Israel Medical Center, New York, USA (Prof. A. Berenstein)

1997-1998

Fellowship Interventionelle Neuroradiologie, Neurochirurgische Abteilung "AKH",
Universität Wien Österreich (Prof. W. Koos, Supervision: Prof. B. Richling)

1997

Facharzt für Neurochirurgie

1990

Medizinisches Staatsexamen, Universität Ioannina, Griechenland


BERUFLICHER WERDEGANG

2018- dato

Belegarzt, Spezialist für neuroendovaskuläre Interventionen, Klinik Hirslanden Zürich

2016-2017

Leitender Arzt und Leiter der Interventionellen Neuroradiologie,
Klinik für Neuroradiologie, Universitätsspital Zürich (Prof. A. Valavanis)

2009-2016

Oberarzt, Interventionelle Neuroradiologie, Institut für Neuroradiologie,
Universitätsspital Zürich (Prof. A. Valavanis)

2001-2008

Leiter der neuro-endovaskulären Abteilung, Interbalkan European
Medical Center, Griechenland

2000

Facharzt für Neurochirurgie, Neurochirurgische Abteilung, Christian Doppler
Medical Center, Salzburg, Österreich (Prof. B. Richling)

KERNKOMPETENZEN

PD Dr. med G. Baltsavias ist ein Experte mit großer Erfahrung im gesamten Spektrum der
endovaskulären Behandlung von neurovaskulären Erkrankungen und vaskulären
Pathologien im Kopf- Halsbereich, Rückenmark und in der Wirbelsäule insbesondere in:

- Zerebrale Aneurysmen

- Zerebrale arteriovenöse Malformationen (AVM)

- Kraniale durale arteriovenöse Fisteln (CDAVF)

- Akuter ischämischer Schlaganfall Thrombektomien

- Arteriovenöse Shunts und Malformationen der V. Galen bei Neugeborenen und Kindern

- Spinale arteriovenöse Malformationen (SAVM)

- Spinale durale arteriovenöse Fisteln (SDAVF)

- Stenosen der Hals- und intrakraniellen Gefäße

- Traumatische arteriovenöse Fisteln des Kopfes und Halses

- Hämangiome und vaskuläre Fehlbildungen des Kopfes, des Gesichts und des Halses

- Vaskuläre Tumore des Gehirns, der Schädelbasis, des Halses, der Wirbelsäule und des
   Rückenmarks wie Meningeome, Hämangioblastome, Glomustumore,
   Neurinome, juvenile Angiofibrome, Metastasen etc.


Dr. Baltsavias wurde zu zahlreichen internationalen Meetings, Workshops
und Kongressen als Referent eingeladen.

Er ist Gutachter mehrerer internationaler medizinischer Fachzeitschriften
wie Neurology, AJNR - American Journal of Neuroradiology, Neurosurgical review,
Clinical Neurology and Neurosurgery, Interventional Neuroradiology, European
Journal of Neurology, Scientific reports-Nature, BMJ Case reports.

Er hat mehrere Artikel in Peer-Review-Journalen veröffentlicht (LINK)
und 4 Kapitel zu medizinischen Bücher beigetragen.

SPRACHKENNTNISSE

Deutsch, Englisch, Italienisch, Griechisch


MITGLIEDSCHAFTEN

World Federation of Interventional and Therapeutic Neuroradiology, WFITN

American Congress of Neurological Surgeons, ACNS

Schweizerische Gesellschaft für Neuroradiologie, SGNR

Schweizerische Gesellschaft für Neurochirurgie, SGNC

Hellenic Neurosurgical Society, HNS

Foederatio Medicorum Helveticorum, FMH

Aerztegesellschaft des Kantons Zürich, AGZ

SPEZIALGEBIETE

Aneurysma & andere Erkrankungen der Hirngefässe
Aneurysma & andere Erkrankungen der Hirngefässe
Mehr erfahren

kontakt / termine

(Notfallnummer)

öffnungszeiten

Montag – Freitag

08:30 – 12:00
13:30 – 16:30

Gerasimos Baltsavias

Your information has been recieved.
Looks like we're having trouble
Close button

kontakt

T
(Sekretariat)
E

öffnungszeiten

Montag - Freitag
08:00 – 12:00
13:30 – 16:30

notfallzentrum

Öffnungszeiten

Montag – Freitag

08:30 – 12:00
13:30 – 16:30

Your information has been recieved.
Looks like we're having trouble
Notfallzentrum
Your information has been recieved.
Looks like we're having trouble

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK